Meditationsmusik ist der Schlüssel zu deinem tiefsten Inneren!
Achtsamkeit macht entspannter

Warum Achtsamkeit so wichtig ist!

Fang bitte mit dem 1. Teil dieses Artikels an, damit du die Zusammenhänge besser verstehst.

Was bringt dir Achtsamkeit im Leben?

Du lernst, dass das Leben gerade im Hier und Jetzt stattfindet und es entspannt dich. Es steigert deine Konzentrationsfähigkeit, Dein Glücksempfinden und reduziert den Stress, weil du weißt wie du mit deinen Gefühlen und Gedanken umzugehen hast.Damit kannst du dich länger auf eine Sache fokussieren.
Und das ist das was uns heutzutage durch die immer schneller werdende Gesellschaft fehlt. Vor ca. 20 Jahre konnte sich in Deutschland der Durchschnittsbürger für 30 Minuten auf eine Sache konzentrieren. Mittlerweile sind es nur noch 2 Minuten (2018). Beobachte dich mal beim Durchlesen dieses Artikels.

Wie oft bist du bereits gedanklich abgeschweift? Deshalb ist Achtsamkeit so wertvoll: Sie unterbricht das Gedankenkarussell.

Wie? Hier ein Beispiel anhand eines Tagesablaufs: Du sitzt morgens beim Kaffeetrinken und denkst jetzt schon an die Arbeit, den Stress dort mit deinen Kollegen. Das heißt dein Kopf ist ganz woanders und du genießt deinen Kaffee nicht. Achtsamkeit, also der Fokus, schafft Genuss, weil du jeden Moment genießen kannst.

In jedem Moment versteckt sich Freude, Genuss und Schönheit. Durch das Bewusstsein lässt sich all das entdecken. Jeder Schritt in deinem Leben kann mit Freude erfüllt sein oder ein gedankenverlorener. Achtsamkeit bedeutet z.B. bei einem Spaziergang das du präsent bei jedem Schritt bist und dann entdeckst du diese Freude darin.

Achtsamkeit macht dich geistig und emotional entspannter. Durch die Entspannung profitiert dein Körper und kann mit Belastungen besser umgehen. In Studien wurde nachgewiesen, dass Achtsamkeit den IQ steigert und klüger macht. Dadurch wird dein gesamtes Leben besser gefördert.

Wie kannst du nun die Achtsamkeit wirkungsvoll in deinem Alltag integrieren?

Zunächst ist es wichtig, dass dir die Dinge um dich herum völlig bewusst sind:  Anstatt diesen Text nur zu überfliegen, lies ihn einfach mal Wort für Wort und spüre die Präsenz des Jetztseins. Siehe ganz bewusst hin und nimm die Farben um den Artikel herum wahr. Öffne dann leicht deinen Blickwinkel, sodass du ein bisschen mehr siehst als den Bildschirmrand oder deinen Handyrand, damit du mehr wahrnimmst.

Das du Hier bist, in diesem Moment bei diesem Artikel. Das ist alles was ist und ist doch so viel. Das ist schon Achtsamkeit, wenn du die Übung gemacht hast. Es verändert etwas in dir:

Achtsamkeit schafft Wertschätzung für den Moment.

Hast du manchmal das Gefühl, das der Moment nicht gut genug ist? Oder das Gefühl immer in der Zukunft sein zu müssen, um das nächste Ziel erreicht haben zu müssen?

Achtsamkeit- Was bringt das?

Durch die Konsum- und Leistungsgesellschaft haben sich viele Menschen das Denken angewöhnt wie: „…wenn ich etwas erreicht habe dann.. oder wenn ich etwas kaufe dann…“. Ständig wird Jahre in die Zukunft geplant und gedacht.Und der jetzige Moment? Der ist nicht gut genug, sondern der zukünftige soll die Erfüllung bringen. Diese Rechnung geht nicht auf. Die letzten Studien im Bereich der positiven Psychologie konnten in den vergangenen 20 Jahren zeigen, dass es so nicht funktioniert. Ebenso zeigen es auch die Jahrtausenden alten Lehren des Fernen Osten auf.

es kommt nicht der Moment in der Zukunft der dich glücklich macht...

Nicht die Beziehung, nicht der berufliche Erfolg, nicht der finanzielle Erfolg und auch nicht irgendein anderer Erfolg erfüllt dich im Leben, wenn du die Erfüllung nicht in diesem Moment entdeckst. Ansonsten wirst du sie nie finden. Wenn du nicht in der Lage bist „auf dem Weg den Weg“ zu genießen wirst du es auch im Ziel nicht tun. Was machst du stattdessen? Du hetzt von Ziel zu Ziel, von Ereignis zu Ereignis, von Konsum zu Konsum und irgendwann ist dein letzter Tag da und du erkennst, dass du dein Leben nicht gelebt hast. Deshalb kannst du durch die Achtsamkeit dein Leben voll leben. Es bedeutet darin einzutauchen, wach zu werden und das Glück im Moment zu erkennen.

Wie Achtsamkeit lernen- Ein Ansatz!

Ein weiterer Anker kann neben dem Hören und Sehen dein Atem sein. Ihn trägst du immer mit dir. Du kannst nicht in die Zukunft oder Vergangenheit atmen. Der Atem ist immer bei dir und du kannst ihn ganz bewusst im Alltag trainieren, mit jedem Atemzug tief ein- und auszuatmen. Mit jedem Atemzug bewusst hier zu sein. Und dann wirst du merken, dass es 4-5 mal funktioniert und du eventuell gedanklich abschweifst. Da unser Gehirn das nicht gewohnt ist, ist es völlig normal. Es ist es nicht gewohnt beim Atem zu bleiben. Und wenn du es lernst ziehst du Stück für Stück immer mehr Qualitäten in Dein Leben. Es gibt dafür wundervolle Apps, die dich daran erinnern z.B.  jede Stunde in deinen Moment zu kommen. Je mehr du das praktizierst umso wacher wirst du in deinem Alltag.

Wenn du dich entscheidest achtsamer und bewusster zu leben dann bedeutet das nicht gleich das du völlig präsent im Alltag zu sein hast. Vielmehr bedeutet es sich auf den Weg zu machen und z.B. jeden Tag 2-3 Atemzüge bewusster zu leben, um diese Fähigkeit zu erlernen.

Wie entscheidest du dich im jetzigen Moment? Hörst du endlich auf dich weiterhin im Hamsterrad zudrehen? Wie schon mehrfach erwähnt wurde widerlegen Studien die Illusion ständig in der Vergangenheit oder Zukunft zu leben. Interessant ist auch, dass die Jahrtausende alten Lehren (Wissenschaft) immer wieder nachgesehen haben was die Menschen glücklich und erfüllt macht. Die eindeutige Antwort ist:

Dieser Moment

Dein Moment bringt dir neue Energie, Klarheit, Kraft und Freude. Du wachst morgens auf, öffnest die Augen, nimmst bewusst deinen ersten Atemzug und spürst die Freude. Genieße diesen Moment anstatt mit den Gedanken irgendwo in der Zukunft zu hängen…

Leave a Reply

error: Finger weg!